Ansteckung Erkältung? | Muss nicht sein | Mit diesen 5 Tipps Ansteckung vermeiden

In diesem Artikel zeige ich dir 5 wichtige Tipps, mit denen du die übliche “Wintergrippe” erfolgreich vermeiden kannst.

Der Kopf läuft und die Nase dick. Oder so ähnlich. Es nervt jedenfalls. Wie jedes Jahr um diese Jahreszeit bin ich erkältet. Und nicht nur ich, sondern das ganze Büro. Wie eine Welle schwappt die Infektion einmal in die eine und dann wieder zurück in die andere Richtung. Ist der Kopf endlich mal wieder halbwegs klar, dann kommen die Bazillen und zwei Tage später geht es wieder los.

Ich habe die Faxen dick! Kann man es echt nicht vermeiden, sich immer wieder anzustecken? Grund genug mal einen verregneten Sonntag-Nachmittag im Internet zu recherchieren.

So vermeidest du eine Ansteckung:

Tipp Nr. 1: Daheim bleiben

Eigentlich selbstverständlich, aber manchmal ist es schwierig, die Grenze zu ziehen: Mit dem Kopf unter dem Arm kommt kaum einer. Aber Schnupfen und Husten alleine reicht natürlich auch nicht aus, um daheim zu bleiben. Selbstverständlich sollte man aber bei einem richtig heftigen Infekt, Fieber, etc. daheim bleiben, um sich und andere zu schonen. Auch Homeoffice ist dann tabu, denn du musst wieder fit werden.

Tipp Nr. 2: Hände

Hände waschen

Eigentlich selbstverständlich, Hände waschen ist wichtig. Ziemlich sinnlos dürfte es sein, wenn man sich nach dem Waschen anschließend die Hände an einem Handtuch trocknet, das schon alle andere benutzt haben. Leider sind frische Handtücher nicht in allen Büros eine Selbstverständlichkeit. Ich werde zukünftig eine Haushaltsrolle für mich verwenden.

Das korrekte Händewaschen hat das schweizer Bundesamt unter (2) beschrieben, konkret:

  • Erst die Hände unter fliessendem Wasser nass machen.
  • Anschliessend einseifen, wenn möglich mit Flüssigseife.
  • Reiben, bis es schäumt. Dabei nicht vergessen den Handrücken, zwischen den Fingern, unter den Fingernägeln und die Handgelenke zu reiben.
  • Die Hände unter fliessendem Wasser gut abspülen.
  • Die Hände mit einem sauberen Handtuch trocknen, wenn möglich mit einem Wegwerf-Papiertuch oder einer einmal benutzbaren Stoffhandtuchrolle.”
Hände waschen
Ansteckung vermeiden – Hände waschen

Finger aus dem Gesicht

Man sollte es sich versuchen abzugewöhnen, ständig mit den Fingern im Gesicht herumzutatschen.

Nicht in die Hand niesen und husten

Früher hat man sich artig beim Husten und Niesen die Hand vor den Mund gehalten. OK, meist war es die linke, aber anschliessend schmiert man die Bazillen dann doch wieder an Tastatur, Türklinken, etc…

Desinfektionsmittel

Eine Zeitlang habe ich ein Desinfektionsmittel nach dem Händewaschen verwendet. Eine zu häufige Verwendung wird aber nicht empfohlen. Langfristig kann die Haut austrocknen und rissig werden. Über die Risse könnten dann wieder Bakterien eintreten.

Nach einigen Quellen macht es jedoch Sinn, die Oberflächen von Tastatur und Monitor zu reinigen.

Tipp Nr. 3: Orte vermeiden, an denen die Viren und Bakterien lauern

Neben den Tastatur, Maus und Monitor, sind…

  • Türklinken
  • Öffentliche Verkehrsmittel (Haltegriffe)
  • Fahrstühle
  • Flugzeuge
  • Fitness-Studios
  • Geldautomat
  • Handys
  • Menschenmassen im Allgemeinen

…häufig Quellen von einer erhöhten Anzahl von Viren und Bakterien. Diese solltest du besonders in der Grippezeit so gut wie möglich meiden.

Tipp Nr. 4: Gutes Raumklima

Das Büro sollte nicht zu warm sein und häufig gelüftet werden.

Tipp Nr. 5: Die richtige Kleidung

Nicht wirklich neu, aber immer noch wichtig: Richtig kleiden. Am besten ist nach wie vor das “Zwiebelsystem”. So friert man morgens nicht und nachmittags läuft einem nicht der Schweiß von der Stirn.

Mein Herbst-Winter-Zwiebelsystem: T-Shirt kurz, langärmliges T-Shirt mit Rollkragen, Fleece-Jacke, Regenjacke.

Quellen