Mastozytose – Notizen / Infos / Links

Immunsystem

T-Zellen erkennen Angreifer und beauftragen B-Zellen, Antikörper zu bilden.
Antikörper heften sich an die Angreifer und markieren diese.  So wissen die Makrophargen, welche Zellen Sie eliminieren können.

Gelangt ein Parasit unter die Haut, hat das Markieren keinen Sinn, denn die Makrophargen können hier nichts ausrichten.

B-Zellen bilden spezielle Antikörper namens Immungloboli E. Sie binden die Mastzellen, die unter anderem mit der Substanz Histamin gefüllt sind. Diese setzen Sie frei, um Schwellungen, Rötungen, Juckreiz, Durchfall oder laufende Nase hervorzurufen, damit der Eindringling mechanisch herausgetrieben wird.

Bestimmte Genmutati­onen führen dazu, dass die Mastzellen leichter aktivierbar werden. 

Von aussen zugeführtes Histamin kann die Mastzellen anregen, das eigene Histamin auszuschütten. 

Tryptase ist ein weiterer Botenstoff, der von den Mastzellen ausgesendet wird.